Podcast Afghanistan-Geberkonferenz: Zu wenig für zuviel

Podcast Afghanistan-Geberkonferenz: Zu wenig für zuviel

Podcast Afghanistan-Geberkonferenz: Zu wenig für zuviel

Die Afghanistan-Geberkonferenz vom 23./24. November hat Zusagen von rund 13 Milliarden US-Dollar gebracht, berichten die Agenturen. Das ist viel, einerseits. Aber vielleicht auch zu wenige, angesichts der neu aufgebrochenen Not am Hindukush: die Folgen der Corona-Pandemie lassen den aktuellen Not-Bedarf hochschnellen. Millionen Menschen drohen in neue Abhängigkeiten zu geraten. Ein Waffenstillstand, unmittelbar, wäre dringend geboten,
aber scheint – zumal die Taliban keine Botschaft an die Konferenz pro-aktiv geschickt haben, weiter entfernt, als es die Gespräche in Doha suggerieren.
Hier meine Einschätzung im Deutschlandfunk Podcast DLF Der Tag:

 

Teil 2 DLF Podcast Der Tag vom 25. November